rr-stufenpfad

Dieser Entwicklungspfad bildet die innere Struktur der Hobbits. Man kann sich ausprobieren und neue Fertigkeiten und Erkenntnisse gewinnen. Die Methode ist die klassische Erlebnispädagogik. D.h. man bekommt nicht alles vorgefertigt, sondern lernt mit dem zu leben und zurecht zu kommen, was man vorfindet, z.B. wenn man einen Unterschlupf fürs Team bauen möchte. Dabei erleben die Kinder / Jugendlichen Abenteuer und wachsen im sozialen, geistlichen und gesellschaftlichen Bereich. Ziel ist, dass sie Verantwortung für ihr Leben und in Familie, Gemeinde und Gesellschaft übernehmen. Über allem steht die Sehnsucht, dass Menschen zu Jesus finden, bei ihm bleiben und zu Dienern heranwachsen.

Diesem Zweck dienen die einzelnen Ausbildungsstufen. Je älter und erfahrener man wird, desto anspruchsvoller werden die Möglichkeiten und Verantwortlichkeiten. Das NTC (Nationale Trainingscamp) ist die pfadfinderische Grundausbildung für Erwachsene. So können auch Quereinsteiger mitmachen. Die Stufen sind altersgemäß aufgeteilt. Und es gibt altersgerechtes Material für alle Stufen. Die Teamleiter/innen verstehen sich als Begleiter auf diesem Stufenpfad. In diesem Sinne: Gut Pfad!

Werbeanzeigen